Hygiene-/Besucherkonzept der Evangelischen Altenhilfe Much/Seelscheid gGmbH

vom 22.11.2021

Die aktuellen Hygienevorgaben werden durch Aushang in der Einrichtung bekanntgegeben.

Im Eingangsbereich und verteilt in der gesamten Einrichtung befinden sich ausreichend Möglichkeiten zur Händedesinfektion. Besucher/innen haben sich vor dem Besuchskontakt die Hände zu desinfizieren.

In der Regel tragen Besucher/innen mindestens medizinische Masken im Heim; für geimpfte und genesene Besucher/innen entfällt die Maskenpflicht.

Jeder Bewohner/in kann täglich Besuch empfangen.

Grundsätzlich ist die Anzahl der Besucher/innen nicht beschränkt.

Es wird ein Kurzscreening auf typische Symptome einer Infektion bei jedem Besuch durchgeführt.

Besucher/innen dürfen die Einrichtung nur betreten, wenn sie einen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorlegen können.

Für geimpfte und genesene Besucher/innen entfällt die Testpflicht. Dies gilt mit der Maßgabe, dass die letzte erforderliche Impfdosis nicht länger als sechs Monate zurückliegen darf. Keine zeitliche Beschränkung gilt für genesene Personen, mit einer verabreichten Impfdosis, sowie Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, die bereits mindestens 14 Tage zurückliegt.

Die PoC-Testung kann an folgenden Terminen in Anspruch genommen werden.

Die Testzeiten sind bis auf weiteres wie folgt geregelt:
Montag: 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Mittwoch: 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Freitag: 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr

Selbsttest können jederzeit durchgeführt werden.

Diese Konzeption richtet sich nach der aktuellen Allgemeinverfügung des MAGS!

Ev. Altenhilfe Much/Seelscheid gGmbH
Am Grasgarten 20
53819 Neunkirchen-Seelscheid