Hinweis für Besucher

Hygiene-/Besucherkonzept

der Evangelischen Altenhilfe Much/Seelscheid gGmbH

1. Die Besuchszeiten ab Sonntag, dem 10.05.2020 sind bis auf Weiteres wie folgt geregelt:

09:30 – 11:30 Uhr
14:00 – 16:30 Uhr

Die Besuchsdauer ist je Bewohnerin/Bewohner auf höchstens zwei Stunden pro Besuch und Tag begrenzt und findet nach Möglichkeit ausschließlich im Außenbereich statt. Bei schlechtem Wetter und wenn eine lnmobilität bei der Bewohnerin/dem Bewohner besteht, kann der Besuch auch auf dem Einzelzimmer stattfinden.
Im Bewohnerzimmer darf nur ein Besucher zugegen sein.
Im Außenbereich der Einrichtung dürfen bis zu zwei Besucher anwesend sein.
Der Aufenthalt in Gemeinschaftsräumen der Altenhilfe ist strikt untersagt!

2. Vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung sind die Hände zu desinfizieren. Das Einhalten von mindestens 1,5 m Abstand zum Bewohner oder weiterer Personen, sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sind für Besucher/-innen und Bewohner/-innen vorgeschrieben.

3. Jeder Besuch wird registriert. Die Besucherin/der Besucher füllt hierzu ein Formular aus, aus dem der Name der Besucherin/des Besuchers die Anschrift und Telefonnummer, der die besuchte Heimbewohnerin/besuchter Heimbewohner und einem Kurzscreening der Besucherin/des Besuchers (Messen der Körpertemperatur im Stirn- Schläfenbereich und Befragung nach Erkältungssymptomen) sowie das Datum und die Uhrzeit, die Verweildauer des Besuches und seine Unterschrift hervorgeht.
Bei einer gemessenen erhöhten Körpertemperatur ab 37,8° C (Stirn-Schläfenbereich) ist die Besucherin/der Besucher zurückzuweisen.
Eine strikte Vermeidung von Besuchern durch infizierte Personen/Kontaktpersonen und Personen mit Erkältungssymptomen ist einzuhalten!

4. Bei Vorliegen entsprechender Rahmenbedingungen sind Besuche in Ausnahmefällen (Genehmigung durch die Heimleitung), aus ethisch-sozialen oder medizinischen Gründen, auch zu anderen Zeiten nach vorheriger Absprache möglich. Auch hier wird wie in Punkt 3 beschrieben, ein Kurzscreening durchgeführt.

5. Ein von der grundsätzlichen Zulassung von Besuchen im Einzelfall abweichendes ggf. für die gesamte Einrichtung ausgesprochenes Besuchsverbot bedarf einer Zustimmung der WTG-Behörde.

EVANGELISCHE ALTENHILFE MUCH/SEELSCHEID gGMBH
Frank Binder
Heimleiter/Geschäftsführer
Seelscheid, den 07.05.2020